Apfel-Marzipan-Rhabarber Tarte

Loading...

Es war mal wieder Sonntag und der Zeitpunkt eine Tarte zu backen, hatte ich den Kollegen versprochen am Montag etwas mit zubringen, wie so oft in letzter Zeit.
Für mich ist das sehr fein das ich Abnehmer habe und nicht alles alleine Essen darf/muss/kann. Somit kann ich auch noch mehr verschiedene Tarts/Kuchen und Torten ausprobieren.

Der Apfel ist eines meiner Lieblings Obstsorten, ich esse jeden Tag einen das muss einfach sein.

In dieser Tarte habe ich meine selbst gemacht Rhabarberkonfitüre verwendet, wenn so was nicht zur Verfügung steht nimmt man einfach stattdessen einen Apfel mehr.

Rezept:

Zutaten Teig:
75g Staubzucker
400g Mehl
175g Butter
1 Ei

Belag:
50g Butter
1kg säuerliche Äpfel
100g Staubzucker
4 EL Zitronensaft
1 Tl Speisestärke
200g Marzipanrohmasse
150g Rhabarberkonfitüre
2 EL Milch

Alle Zutaten für den Teig vermengen und für ca. 30 Minuten kalt stellen. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Zucker unter Rühren karamelisieren, die Butter darin schmelzen und mit dem Zitronensaft ablöschen.

Die Äpfel dazu geben und ca. 10 Minuten darin leicht köcheln, danach die Äpfel mit einem Sieb herausheben.
Das Karamell aufkochen, die Stärke mit 1 EL Wasser verrühren und zum dem Karamell dazu geben. Die Äpfel und die Rhabarberkonfitüre mit dem Karamel vermengen.

Die Tarteform (28cm) mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Das Backrohr auf 180C aufheizen. Das Marzipan in der Größe des Tartsbodens ausrollen. 2 drittel des Teiges ausrollen und in die Tartform legen und leicht andrücken.

Die Apfelmasse einfüllen, aus dem verbleibenden drittel Streifen schneiden. Diese Gitterförmig über die Apfelmasse legen. Das Eigelb und die Milch verrühren und damit die Teigstreifen bestreichen. Für ca. 45 Minuten backen, nach dem auskühlen mit Staubzucker bestäuben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.