Germteig Schicht-Kuchen mit Marmelade und Walnüssen

Loading...

Der Germteig ist ja so eine Sache, meistens geht er gigantisch auf, gelegentlich bleibt er einfach nur sitzen . . . . . .hat wohl keine Lust sich zu strecken ; -). Meine Mama hat oft Buchteln mit Vanillesauce gemacht, Schwesterchen und ich haben uns immer um die besten Stücke gestritten, die die in der Mitte sind, so herrlich saftig. Ach ich schwelge grad in Kindheitserinnerungen, seufz.

Buchteln mit Vanillesauce schmecken nur richtig gut wenn`s gleich direkt vom Backofen in den Mund wandern . . . . . . das ist etwas schwierig da meine meisten Abnehmer die lieben Arbeitskollegen sind. Deshalb hab ich mich entschlossen eine andere Variante der Buchteln zu machen, das schmeckt kalt auch super gut.

Ich bin eine typische multitaskingfähige Frau, ich kann fünftausend Sachen gleichzeitig machen . . . . . .ähm außer wenn ich einen Post schreibe. Das heißt einen Kuchen ins Backrohr schieben und dann einen Post zu schreiben das funktioniert nicht. Beim schreiben kippe ich total weg, da bekomme ich rundherum nichts mit.
Das ist mir bei beiden Varianten des Kuchens passiert, beim ersten mit der Marmelade hab ich nicht auf die Uhr gschaut und hab ihn zu kurz im Backrohr gelassen. Außen war er richtig gebacken nur innen war er komplett teigig . . . . .woha ich mag ja das voll gern.

Beim zweiten mit den Nüssen hab ich vergessen den Kuchen rechtzeitig abzudecken. Also bitte beim nachbacken sollte ihr vollste Konzentration auf nur eine Sache haben, nämlich dem Backen.

Rezept für eine Kastenform von 26cm Länge:

Zutaten Teig:
500g Mehl
50g Staubzucker
1 Pkt. Trockengerm
1 Pkt. Vanillezucker
150ml Milch
50g Butter
2 Eier

Füllung mit Marmelade:
Holunderbeeren und Rosmarinmarillenmarmelade
jeweils ca. 70g
2-3 EL Butter

Füllung mit Walnüssen:
100g Walnüsse gehackt
150g Butter
1 TL Zimt
3 EL Rohrohrzucker
2-3 EL Butter

Zuckerguss für beide Sorten pro Kuchen:
100g Staubzucker+1 El Wasser

Das Backrohr auf 50C für 10 Minuten aufheizen und danach abdrehen. Die Butter schmelzen, die Milch dazu gießen und etwas erwärmen. Für den Germteig Mehl, Zucker und Germ vermischen, die Butter-Milchmischung und die Eier dazugeben. Mit einem Knethacken oder falls keine Küchenmaschine vorhanden ist mit den Händen gut zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig zugedeckt im Backrohr für 1 Stunde aufgehen lassen, dieser sollte sich verdoppeln.

Die Kastenform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig in zwei Teile teilen, die eine Hälfte wieder in`s Backrohr geben. Den Teig auf etwas Mehl mit einen Nudelholz dünn ausrollen und zu Quadrate in der Größe der Kastenform schneiden. Die zweite Teighälfte ebenso wie die erste ausrollen und Quadrate ausschneiden.

Kuchen mit Marmelade:
für den Kuchen mit der Marmelade immer abwechselnd ein Quadrat mit einem Teelöffel Marmelade bestreichen und diese in die Kastenform schichten. Damit die Teigquadrate in der Form nicht umkippen, die Kastenform etwas schräg hinstellen.

Kuchen mit Walnüssen:
die Butter schmelzen und mit dem Rohrohrzucker den Walnüssen und den Zimt vermischen. Die Masse wie beim Kuchen mit der Marmelade ebenso bestreichen und übereinander schichten.

Die Kastenform für 30 Minuten in`s warme Backrohr stellen und den Teig noch etwas aufgehen lassen. Nach der Aufgehzeit die Kastenform aus dem Backrohr nehmen, und das Backrohr auf 180C aufheizen. Die Kastenform ins Backrohr stellen und für 40 Minuten backen, Achtung unbedingt nach 20 Minuten den Teig mit Alufolie abdecken da sonst der Kuchen zu dunkel wird.

Den Kuchen für 1 Stunde in der Form auskühlen lassen, erst dann aus der Form stürzen. Den Staubzucker mit 1 EL Wasser mischen und über den Kuchen gießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.