Hähnchenschenkel in Reis aus dem Ofen

Loading...

Zutaten

1 kg Hähnchenschenkel (TK), aufgetaut
500 g Reis
1 Paprikaschote(n), rot, klein geschnitten
1 Zwiebel(n), gehackt
1 1/2 Liter Brühe
100 mlSahne

Für die Marinade:
1 TL, gehäuft Salz
3 Prisen Pfeffer
1 TL, gehäuft Paprikapulver
1 TL, gestr. Currypulver
1 TL, gehäuft Tomatenmark
1 TL, gestr.Kräuter der Provence, getrocknet oder Pizzakräuter
1 EL Sojasauce
100 ml Öl (Sonnenblumenöl)

Zubereitung

Alle Zutaten für die Marinade vermischen, bis alles gleichmäßig verrührt und aufgelöst ist. Mit dem Pinsel auf die Schenkel streichen. Erst rundum ein wenig, dann vor allem die festeren Bestandteile der Marinade auf der oberen Haut verteilen, weil sich dort eine knusprige Haut bilden soll.

Den Rest der Marinade verteilt Ihr einfach auf dem Blech. Wer sich das Marinieren sparen möchte, kann auch vormarinierte Hähnchenschenkel verwenden.

Die marinierten Hähnchenschenkel mit der Haut nach oben auf dem Blech verteilen. Jetzt den ungekochten Reis mit den Zwiebeln und den Paprikastücken gleichmäßig um die Schenkel verteilen, bis der Boden um das Hähnchen bedeckt ist.

Tipp: Wenn Euer Ofen ausfahrbare Schienen hat, stellt das Blech nun schon mal auf die unterste Schiene, weil es nach dem folgenden Schritt schwierig wird, das Ganze zu tragen.

Nun gießt Ihr langsam die Brühe auf das Blech, möglichst so, dass der Reis an seiner Stelle bleibt. Danach gießt Ihr die Sahne rund um die Hähnchenschenkel herum, aber nicht drauf! Die Schenkel sollten nun zu 1/4 in Flüssigkeit liegen, aber noch weit genug darüber um eine schöne Kruste zu bilden.

Wenn nicht bereits passiert, schiebt Ihr nun das komplette Blech auf die unterste Schiene Eures Ofens. Stellt ihn auf 200°C (Ober-/Unterhitze) und lasst das Ganze für 1 Stunde garen. Das Ergebnis sollte ein Blech mit Knusperhautschenkeln und würzigem Reis sein.

Die Hähnchenschenkel auf großen Tellern anrichten. Den Reis noch einmal kräftig mischen, damit der Hähnchensud sich verteilt. Nun kann auch der Reis auf die Teller gegeben werden.

Der Reis bietet eine gute Grundlage und sättigt überaus gut. Wir sind 3 Personen und alle sehr satt geworden. Wer will, kann noch mehr Gemüse wie Karotten, Erbsen und Mais hinzugeben. Nur muss dann darauf geachtet werden, dass das Blech nicht überläuft.

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published.