Rhabarbertarte mit Heidelbeeren

Loading...

Rhabarbertarte mit tierischem Besucher

Das hat jeder sicher schon jeder mal erlebt wenn sich im Salat ein Käfer oder anderes kleines Getier versteckt. Bei mir war es dieses mal eine süße winzig kleine Babyschnecke. Da ich ein Tierliebender Mensch bin hab ich sie natürlich gerettet.
Sie wurde auf einer meiner Balkonpflanzen gesetzt.
Die Fotos meines schon kräftig sprießenden Balkons folgen in einem eigenen Post.
Momentan ist es noch schwer Rhabarber zu bekommen, ich mag den sauren Geschmack sehr gern und in Kombination mit den Heidelbeeren ist es besonders lecker.

Rezept Rharbarbertarte für eine Tarte mit 24cm Durchmesser:

 
Zutaten Mürbteig:
150g Mehl
55g Staubzucker
80g Margarine Zimmerwarm
2 EL Milch
1 Prise Salz
 
Zutaten Belag:
250g Joghurt
50g Margarine Zimmerwarm
2 TL Vanillepuddingpulver
2 EL Staubzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Schuss Rum
2-3 Stangen Rhabarber
ca. 100g Heidelbeeren

Alle Zutaten für den Mürbteig verkneten, für eine halbe Stunde kühl stellen.

Für den Belag den Joghurt in ein Geschirrtuch geben und ausdrücken bis Flüssigkeit austritt. Die Zimmerwarme Butter aufschlagen, den Zucker das Vanillepuddingpulver und den Joghurt einrühren.
Den Rum ebenfalls beimengen.

Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden, mit der Joghurtmasse vermischen. Das Backrohr auf 180g aufheizen. Eine Tarteform mit Margarine einfetten und mit Mehl bestäuben.

Den Mürbteig dritteln, 2 drittel auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die gefettete Form einlegen und fest drücken. Den Belag auf den Mürbteig verteilen. Das verbleibende Drittel ausrollen und diesen auf den Belag legen.
Mit einem Messer den Teig mehrmals einschneiden, in diese Schnitte die Heidelbeeren hineindrücken. Mit geschmolzener Butter bestreichen und für ca. 40 Minuten im Backrohr backen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.