Schneeflockentorte

Loading...

Zutaten

Für den Boden:
150 g Printen alternativ Gewürz-Spekulatius
50 g flüssige Butter

Für die Torte:
450-500 g Braeburn-Äpfel ca. 3 Stück
50-60 g Vollrohrzucker je nach Säure der Äpfel
100 ml Wasser
1 Prise Salz
1/4 – 1/2 TL gemahlener Zimt
150 g Schlagsahne
1 EL Vanillezucker optional 1 Päckchen
500 g Quark vorzugsweise Magerquark… aber wer will das ?
250 g Mascarpone
100 g Zucker
20 g Honig ~1EL
1.5 Packungen AgarAgar oder 8 Blatt Gelatine
1 Hand voll zerbröseltes Baiser

Anleitungen



Zubereitung Tortenboden
Die Printen fein reiben. Die flüssiggeschmolzene Butter zu den geriebenen Printen geben. Alles gut vermengen. Die entstandene Printenmasse in der 20er-Tortenform* bzw. dem verstellbaren Tortenring* gleichmäßig verteilen und fest andrücken.
Für ca. 20-30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

Zubereitung Zimt-Apfelmus
Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und grob klein schneiden. Die Apfelstücke in einen Topf geben und kurz trocken anbraten. Den Zucker hinzugeben, sobald dieser geschmolzen ist, das Wasser und Salz hinzugeben. Alles kurz verrühren und mit geschlossenem Deckel so lange köcheln bis Äpfel weich sind. Dauert ca. 5 Minuten.
Herd ausschalten.

Das Zimtpulver zu den Äpfeln geben und vorsichtig mit einem Pürierstab zu Apfelmus pürieren. Abschmecken, ggf. mit Zucker nachsüßen.
Das Apfelmus bis zum Gebrauch kalt stellen.

Zubereitung Schneeflockentorte
In einer trockenen, fettfreien Schüssel die Schlagsahne zusammen mit dem Vanillezucker steif schlagen.

In einer zweiten Schüssel Quark, Mascarpone, Zucker, Honig und Salz sehr gut verrühren.

Die Gelatine in kaltes Wasser ca. 5 Minuten einweichen. Dann gut ausdrücken und in einem kleinen Topf nur so lange erwärmen bis die Gelatine geschmolzen ist. Herd ausschalten.
Nun 2-3 Esslöffel der Quarkmasse nach und nach zur Gelatine geben und gut verrühren (zum Temperaturausgleich). Dann die Gelatine-Quarkmasse zurück unter die Quarkmasse gut verrühren.
Von der steif geschlagenen Sahne etwa 1 Esslöffel beiseite (kalt)stellen, den Rest unter die Quarkmasse heben.
Den Tortenboden aus dem Kühlschrank nehmen. 3-4 Esslöffel der Quarkmasse auf dem Boden verteilen, am Rand etwas höher. Darauf das erkaltete Apfelmus verteilen bis 1cm an den Rand.
Nun vorsichtig die restliche Quarkmasse in der Form verteilen. Glattstreichen und die Torte für mind. 3 Stunden kaltstellen.
Obenauf auf der erkalteten Torte den 1 EL steif geschlagene Sahne dünn verteilen, dient als „Kleber“ für das Baiser. Das Baiser zerbröseln und kurz vor dem Servieren locker über die Torte verteilen.
Fertig. Und Genießen.

Rezept-Anmerkungen
Baiser in eine kleine (Gefrier)Tüte geben und mit einem Nudelholz o.ä. einmal rüberwalzen. Fertig sind die Brösel.

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published.