Supersaftiger Kokosmilchkuchen

Loading...

Zutaten

85 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier
gemahlene Vanille
125 g Mehl
¾ TL Backpulver
1 Prise Salz
25 g Kokosraspeln oder -flocken + ein bisschen zum Bestreuen
100 ml Kokosmilch
für den Sirup: 50 ml Kokosmilch, 10 g Zucker

Zubereitung

Die Springform gut einfetten (oder am Boden mit Backpapier auslegen). Weiche Butter und Zucker hellcremig schlagen. Das dauert ein paar Minuten. Ich habe es die Küchenmaschine machen lassen, sonst nehmt Ihr einfach den Mixer.
Jedes Ei einzeln gründlich einarbeiten und die gemahlene Vanille dazugeben.
In einer zweiten Schüssel mischt Ihr die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Salz und 25 g Kokosraspeln). Außerdem solltet Ihr jetzt den Ofen auf 170° vorheizen.
Anschließend gebt Ihr nach und nach und abwechselnd (also nicht alles auf einmal) den Mehl-Mix und die 100 ml Kokosmilch in die Rührschüssel zur Butter-Zucker-Ei-Mischung. Immer kräftig rühren, bis Ihr einen schönen hellen, homogenen Teig habt.
Füllt den Teig in Eure Springform und verabschiedet ihn für 45 Minuten in den heißen Ofen.
Jetzt geht’s an den Sirup, der ist ganz leicht herzustellen: Ihr erwärmt einfach 50 ml Kokosmilch und 10 g Zucker zusammen und rührt einfach fleißig, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Ist der Kuchen fertig? Dann holt ihn aus dem Ofen, aber lasst ihn noch in der Backform. Die Oberfläche stecht Ihr ein paar Mal mit einem Zahnstocher ein. Durch diese Löcher in der Kuchenoberfläche kann der Sirup schön einziehen. Den gießt Ihr jetzt nämlich über Euer Werk.
Lasst den kleinen Kuchen den Sirup ein paar Stunden lang aufsaugen, am besten über Nacht. Vor dem Anschneiden könnt Ihr dann noch nach Belieben ein paar Kokosraspeln über den Kuchen streuen.
Schokohimmlische Randnotizen
Ich habe den Kuchen in einer 20 cm-Springform gebacken. Wenn Ihr die Teigmenge verdoppelt, reicht es für eine normale Form mit 26 cm Durchmesser. Dann muss der Kuchen ca. eine Stunde lang backen.

Ihr könnt die Sirupmenge auch verdoppeln und ein paar Stunden nach dem ersten Sirupüberguss ein zweites Mal Sirup nachgießen. Ich habe es nur 1x gemacht und fand ihn genau richtig.

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published.