Wurstsalat mit Rucola oder: heute bleibt die Küche kalt

Loading...

Wenn es draußen so richtig warm ist, steht bei uns auch immer wieder mal der Klassiker Wurstsalat auf dem Tisch. Die Zutaten variieren immer ein bisschen, aber zur Fleischwurst, die ich am liebsten in feine Streifen schneide, damit sie möglichst viel Dressing aufnehmen kann, kommen immer Gemüsestreifen, Zwiebeln (dieses Mal Frühlingszwiebeln) und heute eben auch mal von meinem wunderbaren Rucola aus dem eigenen Garten hinein, den Rucola gebe ich immer erst kurz vor dem Servieren dazu, sonst matscht er zusammen.
Außerdem mögen wir immer auch sehr gerne Käse im Salat, ich hatte Roggenburger Bauernkäse, ein Schnittkäse der Käserei Herzog aus Schießen. (Eine interessante Variation ist aber auch z. B. ein Weichkäse wie Camembert o. ä.). Das Dressing ist ein Essig-Öl-Dressing, mit Weißweinessig, Bio-Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer, nicht zu wenig Zucker und eine gute Menge frischen Knoblauchs.

Damit der Wurstsalat richtig gut schmeckt, lass ihn unbedingt ein paar Stunden durchziehen und mische vor dem Servieren ab und zu durch.  Dazu passt Brot jeder Sorte. Guten Appetit!

Leave a Reply

Your email address will not be published.